DER DEUTSCHE SCHMERZ- UND PALLIATIVTAG
Schmerzkongress

2009

PRAKTISCHE SCHMERZTHERAPIE UND PALLIATIVVERSORGUNG

25 JAHRE DGS: Schmerztherapie heute – alte Glaubenssätze – neues Wissen

20. Deutscher interdisziplinärer Schmerzkongress
Frankfurt / Main 26. März – 28. März 2009

Veranstaltungsort:
Congress Center Messe Frankfurt
MARITIM Hotel Frankfurt

Kongress-Sprache:
Deutsch

Veranstalter:
Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.
Institut für Qualitätssicherung in Schmerztherapie und Palliativmedizin e.V.
Deutsche Schmerzliga e.V.
Deutsche Gesellschaft für interdisziplinäre Palliativversorgung e.V.

Tagungspräsident:
Gerhard Müller-Schwefe, Göppingen

Organisationskomitee:
Ingunde Fischer, Halle
Johannes Horlemann, Kevelaer
Uwe Junker, Remscheid
Michael Küster, Bonn - Bad Godesberg
Klaus H. Längler, Erkelenz
Joachim Nadstawek, Bonn
Thomas Nolte, Wiesbaden
Michael A. Überall, Nürnberg

 

EINLADUNG UND GELEIT

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

25 Jahre Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie haben die medizinische Landschaft in Deutschland verändert. Mussten die Gründer unserer Gesellschaft sich noch dafür einsetzen, dass chronische Schmerzen überhaupt als diagnostisches und therapeutisches Problem wahrgenommen werden, hat eine systematische Grundlagenforschung inzwischen nicht nur unser Verständnis des chronischen Schmerzes verändert, sondern auch Therapieoptionen eröffnet, die für viele Patienten mit chronischen Schmerzen wieder Lebensqualität und Zukunft bedeuten. Kaum ein anderes Gebiet der Medizin hat in den letzten 25 Jahren eine so rasante Entwicklung erfahren wie die Diagnostik und Therapie chronischer Schmerzen. Immer wieder zeigt sich dabei, dass neues Wissen alte Glaubenssätze widerlegt und so neue Perspektiven eröffnet werden.

Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag schlägt seit Jahren die Brücke von der Grundlagenforschung zur praktischen schmerztherapeutischen Diagnostik und zu neuen Behandlungsverfahren. Dies leistet die Veranstaltung auch in diesem Jahr mit ihren Symposien, Seminaren und Workshops.

Es genügt indes nicht, dass Schmerztherapie in aller Munde ist und zum neuen Marketinginstrument von Kassen und medizinischen Einrichtungen geworden ist. Entscheidend ist die Substanz, das Wissen und die Aktualität der verschiedenen Konzepte. So will dieser Schmerz- und Palliativtag auf den Prüfstand stellen und gleichzeitig Orientierungshilfe und praktische Anleitung in allen schmerztherapeutisch relevanten diagnostischen und therapeutischen Fragen geben.

Selbstverständlich wird auch die Weiterentwicklung der Schmerztherapie in einem sich wandelnden Gesundheitssystem thematisiert. Es geht etwa um die Verfügbarkeit von Schmerztherapie, um Marketing von Praxen und Kliniken und um neue Organisationsformen, Strukturen und Vergütungsregelungen.

Ich freue mich auf einen anregenden und interessanten Kongress mit Ihnen und grüße Sie herzlich
Ihr

Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe
Präsident
Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.
www.schmerzzentrum-goeppingen.de
www.mueller-schwefe.de

 

Impressionen:

 

Startseite l Kontakt l Impressum l Sitemap
Powered by: AOS - Design Homepages vom Fachmann