DER DEUTSCHE SCHMERZ- UND PALLIATIVTAG
Schmerzkongress

2010

PRAKTISCHE SCHMERZTHERAPIE UND PALLIATIVVERSORGUNG

Im Fokus: Versorgung in der Breite sichern!

21. Deutscher interdisziplinärer Schmerzkongress
Frankfurt / Main 18. März – 20. März 2010

Veranstaltungsort:
Congress Center Messe Frankfurt
MARITIM Hotel Frankfurt

Kongress-Sprache:
Deutsch

Veranstalter:
Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e. V.
Deutsche Gesellschaft für interdisziplinäre Palliativversorgung e.V.
Institut für Qualitätssicherung in Schmerztherapie und Palliativmedizin e.V.
Deutsche Schmerzliga e.V.

Tagungspräsident:
Gerhard Müller-Schwefe, Göppingen

Organisationskomitee:
Thomas Cegla, Wuppertal
Oliver Emrich, Ludwigshafen
Johannes Horlemann, Kevelaer
Uwe Junker, Remscheid
Michael A. Überall, Nürnberg

 

EINLADUNG UND GELEIT

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Schmerztherapie ist in Deutschland immer noch ein Randgebiet der Medizin.

Obwohl ein Viertel der Bevölkerung unter chronischen Schmerzen leidet, haben universitäre Ausbildung, Facharztausbildung, Leistungsverzeichnisse der gesetzlichen und privaten Krankenkassen die Versorgungsprobleme chronisch schmerzkranker Patienten bisher ausgeklammert.

Umso wichtiger ist es, aktuelle Erkenntnisse der Schmerzforschung und ihre Konsequenzen für die Schmerztherapie allen Ärzten schnell verfügbar zu machen, um so unnötiges menschliches Leiden zu verhindern. Darüber hinaus fordern begrenzte volkswirtschaftliche Ressourcen effiziente schmerztherapeutische Versorgung in der Breite, da so nachweislich hohe Folgekosten nicht nur im Gesundheitssektor, sondern auch im Bereich der Krankengeldzahlung und Frühberentung eingespart werden können. Dieser Kongress wird deshalb nicht nur Konzepte schmerztherapeutischer Versorgung und Vertragsgestaltung, sondern auch aktuelles Wissen über neueste schmerzrelevante Grundlagenforschung und ihre Konsequenzen für die Therapie in Praxis und Klinik vermitteln.

Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag steht seit Jahren für eine praxisorientierte Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten. Dies wird auch in diesem Jahr ganz im Vordergrund stehen. Wie schon in den vergangen Kongressen wird auch der 21. Deutsche Schmerz- und Palliativtag in Symposien, Workshops sowie Hands-On Workshops und Seminaren dieses Wissen vermitteln und Perspektiven für eine zukunftsweisende Schmerztherapie aufzeigen. Erstmalig werden an diesem Schmerztag auch umfangreiche Refresherkurse angeboten, die vertiefendes Wissen in einzelnen Gebieten der Schmerztherapie ermöglichen.

Ich freue mich auf einen anregenden und interessanten Kongress mit
Ihnen und grüße Sie herzlich
Ihr

Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe
Präsident Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.

 

Impressionen:

Startseite l Kontakt l Impressum l Sitemap
Powered by: AOS - Design Homepages vom Fachmann